Ein buntes Licht für die dunkleren Tage

 

Kurz vor Sankt Martin ging es in der Scheune hoch her. Knapp 30 Sterntalerfamilien trafen sich zum Lichter- und Laternenbasteln in der kleinen Scheune.
Ob Darth Vader, Sternenmotiv, Pinguin oder das beliebte Einhorn – für jeden Geschmack war etwas dabei. Auch bei spontansten Eigenkreationen erfuhren die Sterntaler-Kinder kreative Unterstützung von den Pädagogen Christian und Rebecca, von Tony und den lieben Ehrenamtlichen Martin und Maik, die mit Rat und Tat allen Bastelfreudigen zur Seite standen. Generationenübergreifend wurde um die Wette geklebt, geschnipselt und die tollen Werke des Anderen bestaunt. Aber das Allerwichtigste: Es wurde viel miteinander geredet, sich ausgetauscht und gelacht. Für müde Bastler gab es die Möglichkeit sich mit leckerstem, natürlich von fleißigen Engeln selbstgebackenem Kuchen zu stärken und auch der abenteuerliche Spielbereich in der alten Mühle wurde nach Vollendung der Kunstwerke rege genutzt.

Als Abschluss wurde das bunte Laternen-Lichtermeer im stimmungsvollen Sterntalerhof mit Liedern verabschiedet. Die Laternen funkelten und leuchteten in ihrer ganzen Pracht, eine schöner als die andere. So konnten die bunten Lichter ihre magische Atmosphäre in der Dunkelheit verbreiten.

Jede Familie konnte ihr strahlendes Laternenlicht für die kommenden dunkleren Tage mit nach Hause tragen- eine Erinnerung an einen wunderschönen und gelungenen Nachmittag.

Wieder mal ein ganz besonders stimmungsvoller Familien-Nachmittag bei den Sterntalern.