10.02. – Tag der Kinderhospizarbeit

Seit 2006 macht der bundesweite „Tag der Kinderhospizarbeit“ auf die Situation von Kindern und Jugendlichen mit lebensverkürzender Erkrankung und deren Familien aufmerksam.
Das grüne Band des Lebens und der Hoffnung soll so viele Menschen wie möglich mit diesen Familien verbinden und sie spüren lassen, dass sie nicht alleine sind mit ihren schwerwiegenden Sorgen und Ängsten.
Es ist das Symbol für den Tag der Kinderhospizarbeit.
Das grüne Band wird auch an diesem 10. Februar an hunderten Taxen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wehen, um Solidarität mit den Betroffenen zu repräsentieren.

Die Sterntaler werden (wie es deutschlandweit geschieht) um 12:00 Uhr Luftballons steigen lassen, als Gruß und zum Gedenken an alle „Sternen-Kinder“, die wir bereits verabschieden mussten.
Natürlich müsste der wichtigen Bedeutung, die der Kinderhospizarbeit in Deutschland zukommt, jeden Tag des Jahres vollste Aufmerksamkeit und größte Unterstützung zuteilwerden… Hoffnungsvoller Weise werden immer mehr Menschen darauf aufmerksam, auch ohne, dass sie unmittelbar selbst betroffen sind.
Auch die Medien haben immer weniger Berührungsängste, dieses Thema adäquat zu beleuchten und haben verstanden, dass die Gesellschaft regelrecht von ihnen erwartet, sich mit diesem schwerwiegenden Thema verantwortlich zu befassen, denn:
Jeder differenzierte Mensch weiß, dass es kein Selbstverständnis und ein großes Geschenk ist, wenn er gesunde Kinder hat und, dass selbst aus einem scheinbar gesunden Kind von einem auf den anderen Tag, ein Kind mit einer alles verändernden, lebensverkürzenden Diagnose werden kann.
So wird am 10.02. auch der SWR AKTUELL / RP um 19:30 Uhr auf den Tag der Kinderhospizarbeit hinweisen.

Da der Kinderhospiztag 2018 mitten in die Zeit der karnevalistischen Feiern fällt und wir mit unserem Tag der offenen Tür möglichst vielen Menschen Gelegenheit bieten möchten, unser Haus und unsere Arbeit kennenzulernen, haben wir uns entschlossen, diese „Einladung der offenen Tür für die breite Öffentlichkeit“ in die warme Jahreszeit zu verlegen und mit einem „Sommer-Fest“ zu verbinden, das intensiven Austausch und weitreichende Einblicke ermöglicht.
Den genauen Termin werden wir zeitig auf unserer Website verkünden.
Einzeltermine und Führungen sind (nach Terminabsprache!) selbstverständlich – wie jeher – das ganze Jahr hindurch möglich.

Danke an alle, die nicht nur am 10.02., sondern darüber hinaus an jedem anderen Tag des Jahres an unsere Kinder und Familien denken und in der großen Gemeinschaft, die sie bilden und mit ihrem jeweiligen Engagement dafür sorgen, dass es uns überhaupt gibt und wir unsere Aufgaben erfüllen können.

Eure Sterntaler