Postkegler aus ganz Deutschland unterstützen Kinderhospiz Sterntaler


Linnford Nnoli (Leiter Öffentlichkeitsarbeit Sterntaler) bedankt sich bei Marcus Neber (OK Chef der BuPo 2018) und den Postkeglerinnen und Postkeglern aus ganz Deutschland für die Unterstützung des Kinderhospizes.


v.l.n.r.: Klaus Reiser (Abteilungsleiter Sportkegeln Post SV Ludwigshafen), Marcus Neber (OK Chef der BuPo 2018), Linnford Nnoli (Leiter Öffentlichkeitsarbeit Sterntaler), Ralf Koch (mehrfacher Weltmeister im Sportkegeln Classic) und Heinrich Seeger Vorsitzender der Keglervereinigung Eppelheim)

Am vergangenen Pfingstwochenende trafen sich auf Einladung des Post SV Ludwigshafen die Postsportvereine aus ganz Deutschland zu den 19. Bundesmeisterschaften der Post-Sport-Vereine in Eppelheim.

Alle zwei Jahre findet dieses Event statt um die besten Kegler unter den „Postlern“ zu bestimmen.
Dieses Jahr waren 18 Vereine aus beiden großen Kegelverbänden und insgesamt 215 Kegler in den Altersklassen U10 bis SeniorInnen C (Ü70) am Start.

Von Samstag, 8:30 bis Montag, 15:00 wurde hier gekegelt, angefeuert, gejubelt – und nachdem die Wettkämpfe abgeschlossen waren auch zusammen gefeiert.
Für optimale Wettkampfbedingungen sorgte dabei das Team des KV Eppelheim, die ständig im Einsatz waren damit die Bahnen in einem Top-Zustand waren und trotz heißer Stimmung immer ein angenehmes Klima in der Halle herrschte.

Auch die Jugendspieler unterstützen tatkräftig bei der Durchführung der Wettkämpfe.
Doch es ging nicht nur ums Sportliche. Die Postler riefen eine Spendenaktion zu Gunsten des Kinderhospiz Sterntaler e.V. Mannheim/Dudenhofen ins Leben.

Für diesen Zweck stiftete der Ausrüster des Post SV Ludwigshafen – Sport 2000 Team aus Schifferstadt – ein Trikot der deutschen Nationalmannschaft als Preis, welches am zweiten Wettkampftag verlost wurde.

Es wurden über 150 Lose für insgesamt knapp 800 € verkauft – zusammen mit ein paar privaten Spenden konnte somit im Rahmen der Siegerehrung ein Betrag von 850 € an den Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des Kinderhospizes, Linnford Nnoli, übergeben werden. (Text René Böhme)

Die Sterntaler bedanken sich ganz herzlich im Namen der Sterntaler-Kinder und deren Familien bei allen Mitgliedern der Post SV aus Augsburg, Coburg, Freiburg, Furtwangen, Görlitz, Haßloch, Jena, Kaiserslautern, Konstanz, Leipzig, Ludwigshafen, Mainz, Merseburg, Neustadt/Franken, Oschatz, Riesa, St. Georgen und Villingen für deren tollen Einsatz zu Gunsten des Kinderhospizes.

Vielen Dank auch an Marcus Neber, seine liebe Frau und all die emsigen Helfer und Organisatoren, die dieses stimmungsvolle Turnier ermöglicht haben.
Es war schön, den Zusammenhalt und das „Wir-Gefühl“ dieser eingeschworenen Gemeinschaft miterleben zu dürfen.

Gratulation auch an alle Teilnehmer für deren beeindruckende sportliche Leistung.