Steps for Charity in Ruchheim sammelt 7.500 Euro für das Kinderhospiz Sterntaler


Bereits zum dritten Mal in Folge, fand am 30. April 2018 die Veranstaltung „Steps for Charity“ zugunsten des Kinderhospiz Sterntaler“ statt. Einen unvergesslichen und abwechslungsreichen Abend versprachen die Veranstalter Familie Haß und Familie Lansche ihren Gästen. Und das gelang. Auf der Bühne reichte ein Künstler dem nächsten das Mikro und weil die Stimmung so gut war, wollten die Sänger und Bands am liebsten nicht mehr runter von der Bühne. Da verwundert es auch nicht, dass sich das bis 1 Uhr angesetzte Programm bis 02:30 Uhr ausdehnte.

„Ruchheim und seine Bürger konnten eine Veranstaltung mit Künstlern erleben, die man auch sehr gut in einer unserer anderen Häusern, wie dem Pfalzbau oder der Eberthalle, hätte zeigen können.“, so Michael Cordier, Geschäftsführer der LUKOM Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft mbH und auch Frau Scharfenberger, Ortsvorsteherin Ruchheim, war begeistert: „Danke all denen, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben.“

Von Schlager über Rock, bis hin zu Soul und Rap, wurde alles geboten. Mit dabei waren – ganz ohne Gage – die Band Mosaik, das Duo Fresch Musik, die Sängerin Esther Filly, die Sängerin Anne Maria und die Geigenspielerin Sholina, die Tanzgruppe Schlossfeen, die Sänger und Songwriter Larry H. Soulman und Geff Harrison, das Männerballett Schlossprinzen, die Schlagersängerin Cindy Brand, der Sänger Joe Eric Münch, der Rapper Sa Frère, die Lehrerband Notenkonferenz und der Tal Özi.

Humorvoll moderiert wurde der Abend durch Alexander Link von Steps for Charity, der für den ein oder anderen Lacher sorgte. Mit von der Partie waren auch Anja Hermann, Geschäftsführerin des Kinderhospiz Sterntaler e. V., und Sterntaler-Mitarbeiterin Beate Däuwel. Der Bericht über die Aufgaben und das Wirken im Kinderhospiz war ein prägender Moment. Das Kinderhospiz sei ein Ort, der, entgegen der Annahmen, sehr viel mehr mit dem Leben zu tun hat, als mit dem Tod. Auch die Sterntaler können dem Leben nicht mehr Tage geben, bereichern diese Tage jedoch nach Kräften mit möglichst viel Leben und Freude in allen Facetten für die Kinder und deren Familien.

Darauf aufbauend wurden Hermann und Däuwel dann auch vom Männerballett Schlossprinzen zum Tanz gebeten, wobei sie bewiesen, dass Sterntaler auch Herausforderungen spaßiger Art gewachsen sind.
Gemeinsam etwas Gutes zu tun, das hat sich auch in diesem Jahr für alle gelohnt.
Auch im neuen Jahr wird es wieder eine Veranstaltung geben.

Die Sterntaler bedanken sich ganz herzlich im Namen der Sterntaler-Kinder und deren Familien bei den Veranstaltern Familie Haß und Familie Lansche und allen Protagonisten, Mitwirkenden und Helfern auf, neben und hinter der Bühne für deren großartigen Einsatz im Namen der guten Sache und zugunsten des Kinderhospiz Sterntaler e.V..

Ebenso bedanken wir uns bei allen Spendern und Sponsoren, die diese stimmungsvolle Veranstaltung begleitet und unterstützt haben.
Wir wissen, dass dieses Event ein Jahr der Vorbereitung erfordert hat und wissen die Mühe und Energie, die hier investiert wurde, sehr zu schätzen. Zum tollen Erfolg und der Begeisterung der Leute gratulieren wir ebenfalls ganz herzlich.