Familien-Nachmittag mit RIESENÜBERRASCHUNG!


Traditionen sind etwas sehr Schönes, wenn sie z.B. bei den Sterntalern bedeuten, dass sich am Familien-Nachmittag eine „Sache“ garantiert immer wiederholt:

Jeder dieser Familien-Nachmittage ist auf seine Weise etwas ganz Besonderes und bereitet sowohl den Sterntaler-Kindern, deren Familien und auch dem Sterntaler-Team immer sehr viel Freude. Aber manche Nachmittage toppen selbst das noch und bergen eine RIESENÜBERRASCHUNG, die darüber hinaus jeden anderen Tag der Sterntaler maßgeblich beeinträchtigt und „neue Räume“ erschießt.
So geschehen am Juni-Familien-Nachmittag im Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen – aber wir wollen nicht vorgreifen…

Das Wetter machte es mal wieder spannend, weil es fast nach Regen aussah.
Dann besann es sich aber doch, dass sich ja so viele auf diesen Tag gefreut hatten und es wirklich LIEB wäre, wenn die Sonne schiene.
Und da war sie auch schon, um uns einen herrlichen Sommertag zu schenken.

Die Sterntaler-Pädagogen hatten wunderschönes Bastelmaterial besorgt, damit die Kinder daraus, frei nach Fantasie und Stimmung, traumhafte Sommer-Lampions gestalten konnten. Die Kunstwerke, die dabei entstanden, werden so manchen Sommerabend bei den Familien zuhause verzaubern. Einer schöner als der andere!

Die Mamas und Papas waren platt, was ihre Kinder da mit Seidenpapier kreiert hatten und diskutierten schon eifrig, wo man die kleinen Kunstwerke am besten aufhängen würde und an welchem Platz zu Hause sie am besten zur Geltung kämen.

Das besprach man unter anderem bei Kaffee, hausgemachter Sterntaler-Limonade und selbstgebackenen Kuchen (vielen Dank an dieser Stelle mal wieder an unsere lieben Kucken-Bäckerinnen und Bäcker – Eure Kuchen sind immer SOWAS VON LECKER!).

Dann bahnte sich plötzlich das Gerücht den Weg, dass es gleich eine große Überraschung gäbe… alle waren sehr gespannt!

Und da kamen sie auch schon – unsere lieben Freunde, die SpyderRyders Rhein-Neckar auf ihren heißen Geschossen, mit denen sie unseren Kinder jedes Jahr einen genialen SpyderRyders-Tag bescheren. Aber heute waren sie nicht gekommen, um mit den Kids coole Runden zu drehen – sie hatten ein sagenhaftes Geschenk im Schlepptau (siehe detaillierter Spendenbericht auf der Sterntaler-Website unter: Was lange währt wird ein Top Gefährt!)

Die SpyderRyders wussten um den lang gehegten Wunsch der Sterntaler nach einem Fahrrad, bei dem die Kinder in ihren Rollstühlen von Ihren Eltern oder Betreuern auch längere Strecken quasi huckepack-gefahren werden können.

Mit viel Organisations-Power, Verhandlungen, Energie und Ausdauer haben sie es tatsächlich geschafft, das Geld, das ein solch extrem teures Gefährt im Handel kostet, zusammen zu bekommen. Mit Freunden und lieben Spendern sowie einem sehr entgegenkommenden Anbieter verwirklichten sie den Fortbewegungs-Traum der Sterntaler. Feierlich wurde von Tobias Mark die Übergabe zelebriert und Sterntaler-Kinder tauften das großartige Gefährt zünftig mit Woogbach-Wasser auf den Namen: „FLOTTER FELIX“! Natürlich wurden gleich mehrere Jungfernfahrten unternommen. Wie man an den Gesichtern sehen kann, war es ein Erlebnis der Extraklasse für die Kinder. Sie thronen wie kleine Königinnen und Könige vor dem Fahrer (in diesem Fall unserem Christian) und erleben so selbst jede rasante Fahrt, der sie sonst immer nur hinterherschauen konnten.

GROSSARTIG! Danke SpyderRyders und all Euren tollen Mitspendern und Unterstützern! Das ist phantastisch!

Diese freudige Aufregung verlangte dringend nach einer Abkühlung und, nachdem die SpyderRyders Sterntaler-Pädagogen Christian dabei erwischt hatten, wie er den Kindern sagte, die Freunde würden sich über eine Dusche aus der Wasserpistole freuen, beschlossen sie, ihn mit zwei kräftigen Schwüngen im Planschpool zu versenken. Das war ein Riesen-Spaß! Die Kinder fandens PRIMA und alle haben sich danach lachend umarmt.

Wieder mal ein GANZ besonderer Tag im Kinderhospiz Sterntaler