Volksbank Kur- und Rheinpfalz überreicht Spendenerlös an Kinderhospiz Sterntaler


v.l.n.r. Dr. Cornelia Vagt-Beck, Thomas Spies (Volksbank Kur- und Rheinpfalz) sowie Anja Hermann (Geschäftsführerin) und Beate Däuwel (Öffentlichkeitsarbeit) vom Kinderhospiz Sterntaler e.V.

Dr. Cornelia Vagt-Beck und Thomas Spies, Bereichsleiter Private Banking bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz, haben in Dudenhofen die Erlöse aus der Aktion „Sternbilder“ an das Kinderhospiz Sterntaler übergeben. Durch die Verlosung der Werke von Ilse Barbig kam dabei eine Summe von 2.425 Euro zusammen.

Die Volksbank Kur- und Rheinpfalz erhöhte den Betrag um 1.500 Euro, sodass dem Verein rund 4.000 Euro zur Unterstützung übergeben werden konnten. „Wir hatten gehofft, viele Menschen mit unserer Aktion zu erreichen – dass sie jedoch einen so überwältigen Zuspruch findet, hätten wir nicht gedacht“, berichtet Spies.

„Wir freuen uns sehr, dem Verein, der so viele Kinder und Jugendliche auf ihrem schweren Weg begleitet, nun mit dem Erlös dieser erfolgreichen Spendenaktion weiterhelfen zu können.“

Im Rahmen der Spendenaktion „Sternbilder“ konnten Interessierte Lose für je fünf Euro erwerben und hatten damit die Chance, eines von 100 Aquarellen von Ilse Barbig zu gewinnen. Die im Jahr 2005 verstorbene Künstlerin wählte für ihre Werke vor allem Motive aus der Pfälzer Natur. Nach dem Tod übernahm die Kunsthistorikerin Dr. Cornelia Vagt-Beck die Bilder und bewahrte sie damit vor dem Verfall. Nachdem Dr. Vagt-Beck zunächst einige Bilder an das St. Vincentius Krankenhaus in Speyer verschenkt hatte, wurden nun die restlichen Bilder im Rahmen der Aktion „Sternbilder“ zur Unterstützung des Kinderhospizes Sterntaler e. V. in Dudenhofen verlost.

Die Sterntaler bedanken sich ganz herzlich im Namen der Sterntaler-Kinder und deren Familien bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz, Dr. Cornelia Vagt-Beck und Thomas Spies für deren enormes Engagement bei dieser bemerkenswerten Spendenaktion. Natürlich gilt unser aufrichtiger Dank und unser Gedenken der 2005 verstorbenen Künstlerin Ilse Barbig, deren umfangreiche Werke die kreative Basis dieser Spendenaktion darstellten. Es ist ein wundervoller synergetischer Effekt, dass somit ihr kreatives Erbe bewahrt und anderen damit auch noch geholfen wurde.