Ü-50 Turnier der DJK Käfertal-Waldhof zugunsten des Kinderhospiz Sterntaler e.V. wieder ein voller Erfolg



Auch in diesem Jahr organisierte die AH der DJK Käfertal-Waldhof am 07.05.2018 auf der Bezirkssportanlage Käfertal-Süd ein Ü-50 Turnier zugunsten des Kinderhospiz Sterntaler e.V..
Die teilnehmenden Mannschaften zahlten statt einer Startgebühr eine Spende und auch Speisen und Getränke wurden auf Spendenbasis abgegeben.

7 Mannschaften spielten um den Sieg und gute Platzierungen. Die mitgereisten Fans sahen packende Zweikämpfe, grandiose Kombinationen und wunderschöne Tore. Dabei wurde die Mannschaft des SV Rohrhof verdienter Turniersieger.

Doch nicht nur sportlich war das Turnier ein voller Erfolg. Das Angebot an Speisen und Getränken war vielfältig und schmackhaft und der Erlös hieraus zusammen mit den Spenden für die Turnierteilnahme ergab die stattliche Summe von 1900 Euro.

Und wie auch schon im vergangenen Jahr nähten zwei Spielerfrauen aus alten Kaffeetüten Taschen in vielen Farben und Formen und verkauften diese beim Turnier und u.a. auch am 18.05.18 auf dem Marktplatz in Mannheim.
Der Erlös aus dem Verkauf der Taschen in Höhe von 900 Euro ging in vollem Umfang in den Spendentopf und somit konnte Anfang Juni die stolze Summe von 2800 Euro an das Kinderhospiz Sterntaler überwiesen werden.

Die AH der DJK Käfertal-Waldhof bedankt sich herzlich bei allen teilnehmenden Mannschaften, bei den Mannschaften, die Ihre Teilnahme absagen mussten und trotzdem sehr großzügig spendeten, bei allen Helfern, Spendern und natürlich bei den fleißigen Spielerfrauen, die viele Stunden mit dem Nähen der Taschen verbracht haben.

Die Sterntaler schließen sich ganz herzlich diesem Dank an alle Organisatoren, Teilnehmern, Helfern und kreativen Taschen-Designerinnen an, die das Kinderhospiz mit den beeindruckenden Einnahmen dieser Spenden-Aktion wieder mal so großzügig unterstützen. Es ist unfassbar, was die AH der DJK Käfertal-Waldhof immer aufbietet und mit all ihren tatkräftigen Leuten bewegt.
Wir wissen es sehr zu schätzen, dass unsere Kinder und deren Familien von diesem Engagement profitieren dürfen. Das man so treue Unterstützer hat, ist ein zusätzlicher Ritterschlag, für den wir uns sehr geehrt fühlen.