Bewegende Spendenübergabe KDFB


Bei der Spendenübergabe an das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen bei Speyer
waren die Vertreterinnen des KDFB Zweigvereins Fürth sichtlich bewegt bei den
Ausführungen der Mitarbeiterin für die Öffentlichkeitsarbeit Frau Beate Däuwel, zum
anderen sahen sie auch, was durch Spenden bewegt wird. Die Spende von 1.000,-
Euro setzt sich aus unterschiedlichen Aktionen der Fürther Damen zusammen:
Zum einen war der Erlös aus dem Verkauf des Krippenbildes, das von Barbara
Eckert in kunstvoller Weise gestaltet wurde, ein Anteil (wir berichteten darüber).
Ein Anteil kam aus der amerikanischen Versteigerung eines Etuikleides nach
vorangegangener Modenschau während des 3-Tages-Ausfluges ins Trierer Land des
ZV Fürth. Der 3. Teil war aus dem Erlös des alljährlichen Johannismarkt Cafès
während des größten Volksfestes in Fürth. Gerne hat Frau Beate Däuwel
auch eine Tasche mit handgearbeiteten gefilzten Hausschuhen in verschiedenen
Größen (gearbeitet von Heidi Kraus) für die ambulante Betreuung von Kindern
entgegen genommen. Die Spende selbst übergab ein gehäkelter Hase in seiner
Bauchtasche, der sicher einen Platz in der Spielzone findet. Das nächste Projekt des
ZV Fürth ist das Nähen von Schmusedecken für die erkrankten Kinder.

Die Sterntaler bedanken sich ganz herzlich im Namen der Sterntaler-Kinder und
deren Familien beim KDFB Zweigverein Fürth/Odenwald in der Diözese Mainz und
allen, die diese liebevollen Sammelaktionen mit unterstützt haben.
Schön, dass sich die hilfreiche Spende aus so vielfältigen Aktionen zusammensetzt
und so viele Menschen dabei an das Kinderhospiz und seine kleinen Gäste gedacht
haben. Es freut uns, dass sich die nette Delegation des KDFB Zweigvereins Fürth
selbst ein Bild davon machen konnte, was mit den Spenden bereits entstanden ist.