Sterntaler bei „Kinder-Lebens-Lauf“ und „Aktion Kindertraum“

Das Licht dieser „Angel“-Fackel wird nicht nur in Deutschland über 6000 Kilometer weit getragen, dieses vom Bundesverband Kinderhospiz e. V. ins Leben gerufene Symbol des „Kinder-Lebens-Laufes“ soll in der ganzen Welt leuchten – für Kinder mit lebensverkürzenden Erkrankungen.

So reichte man vom Kinder-Hospizdienst Saar die Fackel am Freitag, den 03.08.2018 am Mannheimer Wasserturm an den Kinderhospiz Sterntaler e.V. weiter.

Sterntaler-Geschäftsführerin Anja Hermann und eine kleine Delegation ihres Teams übernahmen das Symbol, das im Anschluss von Anke Rauh und Kirsten Plesse von den Sterntalern bei „atemberaubenden“ 35 Grad und gleisender Sonne mit dem Fahrrad nach Heidelberg zu KiDi, dem Kinderhospizdienst des Diakonischen Werks Heidelberg gebracht wurde.

Bei KiDi, wo man gerade das Sommerfest feierte, wurden die Sterntalerinnen freundlich empfangen und durften sich mit Kuchen und kalten Getränken stärken.

Von hier geht der Kinder-Lebens-Lauf weiter
zum Kinderhospizdienst für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe…

Zeitgleich besuchte Sterntalersprecher Linnford Nnoli auf dem Heidelberger Universitätsplatz die Open Air Ausstellung von Aktion Kindertraum.

Geschäftsführerin Ute Friese und ihr großartiges Team aus ehrenamtlichen Mitarbeitern klärten das Heidelberger Publikum mit einer Multimediashow in mehreren Zelten ausführlich darüber auf, was die Organisation in den vergangenen Jahren bereits an Kinderwünschen erfüllt und Großes bewegt hat.

Auch das Kinderhospiz Sterntaler ist Aktion Kindertraum, Ute Friese und ihrer unermüdlichen Mannschaft unendlich dankbar, für all die Veranstaltungen, Unternehmungen und Therapien, die durch die Organisation ermöglicht wurde.

Danke Aktion Kindertraum!