Herzensspende für Kinderhospiz Sterntaler


v.l.n.r.: Adi und Heidi Keller, Hannelore Berenz, Beate Däuwel, Kurt Berenz

Im Herbst letzten Jahres hatte Hannelore Berenz, die von Beruf Dekorations-Schneiderin ist, die Idee, eine Spendenaktion zugunsten des Kinderhospizes
Sterntaler in Dudenhofen zu starten. Ihr war es wichtig, einen Beitrag dazu zu leisten, lebensverkürzend erkrankte Kinder und deren Familien zu unterstützen. „Damit will ich aufzeigen, dass nicht alle in Deutschland gesund und glücklich sind und insbesondere die Kinder sollten uns am Herzen liegen. Vielleicht können wir dazu beitragen, dass die Kinder noch ein paar schöne, glückliche Stunden im Kreise ihrer Familien verbringen dürfen″, so die Intention von Hannelore Berenz.

Ihr Gedanke war, aus getragenen Jeans Taschen zu nähen. Zunächst richtete sich der Spendenaufruf an die Mitglieder der neuapostolischen Kirchengemeinde Neustadt, in welcher Hannelore Berenz ein aktives Mitglied ist. Auch im Freundes- und Bekanntenkreis stieß das Vorhaben auf eine große Resonanz, sodass die Aktion von vielen unterstützt wurde, vor allem auch von ihrem Ehemann, Kurt Berenz, sowie Heidi und Adi Keller, die den Verkauf mit viel Werbung vorangetrieben haben.
Die mit Liebe und Engagement genähten Taschen – wobei jede einzelne ein Unikat ist – kamen so gut an, dass innerhalb weniger Wochen ein Betrag von 2.800,- Euro zusammenkam, der zu einhundert Prozent dem Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen zugutekommt.

Die persönliche Spendenübergabe erfolgte am 28. Januar.
Hannelore Berenz:
„Wir freuen uns sehr, dass wir das Kinderhospiz mit unserer Spende unterstützen konnten. ″

Die Sterntaler bedanken sich ganz herzlich im Namen der Sterntaler-Kinder und deren Familien bei Hannelore und Kurt Berenz, Adi und Heidi Keller für diese kreative und innovative Aktion, mit deren großen Erfolg sie diese hilfreiche Unterstützung des Kinderhospizes ermöglicht haben.
Gratulation für diese geniale Kreation und vielen Dank, dass unsere Kinder und Familien an diesem beachtlichen Erfolg teilhaben dürfen.