Spenden

Sie möchten unsere Arbeit unterstützen? Erfahren Sie hier, auf welche Wegen Sie uns in Form von Spenden helfen können.

Mehr erfahren
Bußgelder / Geldauflagen

Die Zuweisung von Geldauflagen und Bußgeldern kann eine wertvolle Unterstützung unserer Arbeit sein.

Mehr erfahren
Spendenberichte

Schauen Sie sich Berichte vergangener Spendenübergaben, Wohltätigkeitsveranstaltungen und Spendenaktionen an.

Mehr erfahren
Mitgliedschaft

Durch Ihre Mitgliedschaft stärken Sie den Verein und somit auch die Möglichkeiten der Hilfe für die Kinder und ihre Familien.

Mehr erfahren
Sterntaler Lädchen

Zur Unterstützung der Sterntaler-Kinder und -familien eröffnete 2009 der Second-Hand-Shop „Sterntaler-Lädchen“.

Mehr erfahren
Sofort-Spende

Unterstützen Sie uns mit einer Sofort-Spende über Kreditkarte, PayPal, paydirekt oder Sofortüberweisung.

Mehr erfahren

„So etwas haben wir hier auch noch nicht erlebt…“, sagte Frank Noreiks (Geschäftsführer der Filmtheaterbetriebe Spickert) als das Publikum erneut den Feuerstreitern und ihren Wegbegleitern anhaltend Standing Ovation boten.
Das Publikum war begeistert von der Uraufführung des von Marvin und Kevin Day gedrehten Dokumentarfilms, der in atemberaubenden Bildern, mit phantastischen Einstellungen und bei aller übermenschlichen Anstrengung mit Charme und Witz die Geschichte dieses einmaligen Projektes wiedergab.
Das Publikum überquerte zusammen mit dem Feuerstreiter-Wegbegleiter-Team die Alpen. In 90 Minuten erlebte man gebannt, was die tapfere Truppe in 11 Tagen an Strapazen, Höhen und Tiefen durchlebt hat. Eine umwerfende Dokumentation, die wirklich jede Emotion- von herzlich lachen bis weinen vor Ergriffenheit – auslöst.
So verwunderte es niemand, als sich das Publikum am Ende des Filmes geschlossen erhob und zu den Plätzen der Protagonisten umdrehte, um minutenlange Standing Ovation zu geben.

Die Feuerstreiter Pascal Dieffenbach, Konstantin Braun und Manuel Schmidt waren sichtlich ergriffen von dieser überbordenden Begeisterung. Sie dankten dem Publikum und berichteten von dem großen Abenteuer, das dieses eineinhalb Jahre akribisch vorbereitete Projekt darstellte. Sie bedankten sich vor allem bei ihren Wegbegleitern, ohne die all dies nicht möglich gewesen wäre… und natürlich bei ihren Familien und Freunden, die so lange zurückstecken mussten und sie doch von Anfang bis Ende voll unterstützt haben. Und sie erklärten, wie wichtig ihnen diese Mission für das Kinderhospiz Sterntaler war und wie oft sie diese Motivation befähigt hat, selbst über die schmerzvollsten Grenzen zu gehen.

Der 1. Bürgermeister Christian Specht hielt eine Laudatio auf das großartige Team und dessen unfassbare Leistung, die er durchaus beurteilen konnte, da er die ersten 4 Tage tapfer mit in den Berg gestiegen ist. Er lobte die Feuerstreiter und ihre Wegbegleiter für die große Aufmerksamkeit und Anerkennung, die sie über drei Länder hinweg sowohl als Botschafter des Kinderhospizes Sterntaler als auch als Feuerwehrmänner erzielt haben. Diesem Lob schloss sich auch der Vorsitzende des Stadtfeuerwehrverbandes Karl F. Mayer an, der die Truppe nach Kräften unterstützt hatte mit allen verfügbaren, wertvollen Kontakten. Dann überreichte er auch noch einen Scheck von 3.000 Euro.
Sterntaler-Sprecher Linnford Nnoli verlas die Feuerstreiter-Wegbegleiter-Hymne, die die Sterntaler zu deren Einzug in Meran verfasst hatten und dankte Marvin und Kevin Day für deren geniales Filmisches Meisterwerk, das allen Menschen ermöglicht, diese unglaubliche Tour in Bildern nachzuvollziehen und zu erkennen, welch kolossale Leistung und Organisation hinter dem gesamten Projekt steckte.

Dann wurde ein Zählwerk auf die Leinwand projiziert, um dem Publikum zu enthüllen, wie viele Spenden für das Kinderhospiz Sterntaler durch dieses Projekt eingegangen sind, was bis dahin ein streng gehütetes Geheimnis war.
Als das Zählwerk bei 10.000 angelangt war, brach erneuter Applaus aus, der sich bei 20.000 frenetisch steigerte… als es erst bei 33.000 Euro stehen blieb, hielt es keinen mehr auf den Sitzen. Erneute, anhaltende Standing Ovation!

Nun ergriff Sterntaler Geschäftsführerin Anja Hermann das Wort:
„Ihr habt vom ersten Moment, als Ihr unsere Kinder und Familien besucht habt, Feuer in unseren Herzen gelegt und wir sind stolz und dankbar, dass auch Ihr, zusammen mit Euren Lieben, für dieses Projekt und unsere Kinder „Feuer und Flamme“ seid.
Dass Ihr eine so unglaubliche Summe gesammelt habt für das Kinderhospiz, ist ganz großartig und bedeutet sehr viel für eine Einrichtung wie die Unsere, die sich jedes Jahr aufs Neue über Spenden finanzieren muss. Was für uns aber ebenso existenziell und von allergrößter Bedeutung ist, ist das beeindruckende Beispiel, das Ihr mit dem was und wie Ihr es getan habt darstellt. Ihr, Eure Wegbegleiter, Eure Familien und Freunde stehen Symbolisch für aufrichtige, tiefe Freundschaft, Achtsamkeit, Respekt und Zusammenhalt und dafür, was man mit diesen Werten erreichen kann. Und nur so kann man das umsetzen, was Ihr eindrucksvoll erlangt habt. Wir sind stolz, solche Botschafter zu haben, die unseren Familien und unserem Team mit dieser positiven Energie beistehen und sie damit stärken.

Zudem wissen nun, dank Eurem Wirken, über drei Länder hinweg sehr viel mehr Menschen darüber Bescheid, was Kinderhospizarbeit bedeutet und, dass es sie überhaupt gibt. Besser und würdiger konnten Mannheim, die Feuerwehr und die Kinderhospizarbeit nicht vertreten sein.“

Ein ganz großes Dankeschön geht auch an Geschäftsführer Frank Noreiks und die Filmtheaterbetriebe Spickert, die diese großartige Premiere ermöglicht haben und die Eintrittsgelder auch noch auf das Projekt-Paket der Feuerstreiter für das Kinderhospiz Sterntaler draufgepackt haben. Seit Jahren unterstützen sie die Sterntaler auf breitester Ebene. VIELEN DANK!

Nachdem der Film ein solcher Erfolg war und die Nachfrage ungebrochen ist,
wurden nun noch folgende Zusatz-Vorstellungen anberaumt.

Der Film läuft erneut am:
8. Dezember, um 17:30 Uhr im Cinemaxx, in Bruchsal
und am 15 Dezember, um 14:00 Uhr, im Cineplex Planken in Mannheim

Wir wünschen Euch eine spannende Vorstellung und gute Überquerung der Alpen, zusammen mit unseren Botschaftern „Feuerstreiter-Wegbegleiter“!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag