Spenden

Sie möchten unsere Arbeit unterstützen? Erfahren Sie hier, auf welche Wegen Sie uns in Form von Spenden helfen können.

Mehr erfahren
Bußgelder / Geldauflagen

Die Zuweisung von Geldauflagen und Bußgeldern kann eine wertvolle Unterstützung unserer Arbeit sein.

Mehr erfahren
Spendenberichte

Schauen Sie sich Berichte vergangener Spendenübergaben, Wohltätigkeitsveranstaltungen und Spendenaktionen an.

Mehr erfahren
Mitgliedschaft

Durch Ihre Mitgliedschaft stärken Sie den Verein und somit auch die Möglichkeiten der Hilfe für die Kinder und ihre Familien.

Mehr erfahren
Sterntaler Lädchen

Zur Unterstützung der Sterntaler-Kinder und -familien eröffnete 2009 der Second-Hand-Shop „Sterntaler-Lädchen“.

Mehr erfahren
Sofort-Spende

Unterstützen Sie uns mit einer Sofort-Spende über Kreditkarte, PayPal, paydirekt oder Sofortüberweisung.

Mehr erfahren

„Abgehobener“ Familien-Nachmittag der Sterntaler bei ihren Freunden von der DJK-Segelfluggemeinschaft Landau.

„Über den Wolken, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…“ das singt Reinhard Mey – die Sterntaler WISSEN es, dank eines weiteren unbeschreiblichen Tages bei den Landauer Himmelsstürmern.
Die Augen glänzen, und sie strahlt übers ganze Gesicht: Als die Sterntaler-Mama aus dem Segelflieger steigt, kann sie kaum glauben, dass sie gerade eben noch rund 400 Meter über Landau und dem Pfälzer Wald schweben durfte. Wie lange der Flug gedauert hat? „Mein halbes Leben“, antwortet sie lächelnd.
Genau damit haben die engagierten Mitglieder der DJK-Segelfluggemeinschaft Landau e.V. ihr Ziel erreicht: Den rund 80 Sterntalern einen großartigen Nachmittag zu bereiten, der sie Zeit und Sorgen einmal vergessen lässt und der ihnen sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Schon zum fünften Mal hatten die Flieger auf ihren idyllisch gelegenen Platz in Landau-Ebenberg eingeladen und mit viel Liebe und Herzblut wieder diese ganz besondere Atmosphäre geschaffen, die die Sterntaler-Familien wie auch die Mitarbeiter gleichermaßen genießen. „Wir wollen ermöglichen, dass der Alltag und die oft schweren Situationen, in denen sich die Kinder und ihre Eltern befinden, zumindest für kurze Zeit in den Hintergrund rücken“, erklärte der Vorsitzende Sebastian Stücker.

 

„Gemeinschaft“ – dieses Wort trägt der Verein nicht nur in seinem Namen, die Mitglieder leben es vielmehr. Und diese tolle Zusammengehörigkeit lassen sie die Sterntaler eindrucksvoll spüren. 40 Helfer waren an diesem Tag auf den Beinen, hatten Kuchen gebacken, Kaffee gekocht, Tische liebevoll dekoriert und an so viele Kleinigkeiten gedacht, die die Stunden auf ihrem Flugplatz zu etwas noch Einprägsameren werden lassen. Vom 14-jährigen Flugschüler, der für die Kinder und ihre Eltern seinen ersten Kuchen gebacken hatte, bis hin zu „Inges Eiersalat“, der abends auf dem Grillbuffet so viele Fans gefunden hatte, dass die große Schüssel ganz schnell leer war, wirkten Jung und Junggebliebene eifrig daran mit, diesen Familien-Nachmittag zu einem besonderen Erlebnis zu machen. „Wenn wir sehen, wie die Kleinen und Großen das hier genießen und schön finden, dann haben wir geschafft, was wir schaffen wollten“, sagte Sebastian Stücker.

 

„Ich staune, wie viele Menschen hier helfen wollen“, blickte sich Sterntaler-Mama Franziska Weinheimer um und fügte hinzu: „Das ist so eine schöne Stimmung. Es gibt auch keinen, der nicht lacht, wenn er aus dem Flieger steigt.“ Zwei doppelsitzige Segelflugzeuge, ein Motorsegler und ein Motorflugzeug mit vier Plätzen für Kinder, die nicht ohne Begleitung fliegen können oder medizinisches Gerät mit sich transportieren müssen, standen fast sechs Stunden für Rundflüge bereit. „Hier geht keiner vom Hof, der nicht zum Zug gekommen wäre“, hatte der Vorsitzende angekündigt – und mit seinem engagierten Team absolut Wort gehalten. Finanziell möglich gemacht hatte diesen Flugbetrieb die Firma „Löffel Fenster“ aus Herxheim.

Ein außergewöhnliches Geschenk war der Nachmittag für Vanessa, die ihren zehnten Geburtstag feierte und dafür eine Extra-Runde in der Luft drehen durfte. „Happy Birthday“ sangen ihr anschließend alle und machten damit diesen Tag zu einem Fest, das Vanessa so schnell nicht wieder vergessen wird.
„Dieser Familien-Nachmittag ist immer das Highlight“, stellte Claus Derz am Ende zufrieden fest. Und freute sich schon aufs nächste Jahr, denn Sebastian Stücker stellte ganz schnell klar, dass der Flugtag mit den Sterntalern ganz sicher auch 2017 im Vereinskalender steht: „Das ist für uns eine feste Institution geworden.“
Elke Anton und Anthony Foskett von den Sterntalern überreichten als Dank den Helfern Sonnenblumen und Pressesprecher Linnford Nnoli bedankte sich im Namen aller Sterntaler-Familien und der Geschäftsführerin Anja Hermann für dieses alljährliche Highlight, das den Sterntalern in Landau beschert wird:

„Unsere Sterntaler-Kinder und deren Familien freuen sich immer schon das ganze Jahr auf diesen so besonderen Tag, an dem Ihr nicht nur uns, sondern auch unsere Herzen fliegen lasst. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, sich dort schwebend zu bewegen, wo die Wolken tanzen. Und dessen nicht genug… Ihr verwöhnt uns mit den köstlichsten, selbst zubereiteten Speisen und vor allem Eurer unbeschreiblichen Herzlichkeit und wundervollen Gemeinschaft. Wer es nicht erlebt hat, kann sich das alles nicht wirklich vorstellen. So zu Hause und als Familie, wie sich hier alle Eure Mitglieder fühlen, haben die DJK-Segelfluggemeinschaft Landau und die Sterntaler sehr viel mehr gemeinsam als die Liebe zur grenzenlosen Freiheit über den Wolken.“

Wieder mal ein ganz besonderer Tag für die Sterntaler

Info für begeisterte Segelflieger und jene, die es werden wollen:
Der DJK-Segelfluggemeinschaft Landau e.V. freut sich immer sowohl über Menschen, die Interesse an ihrem Hobby haben, als auch über neue Mitglieder. Mehr Informationen findet Ihr unter: www.djk-landau.de

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag