Peter Schell

Peter Schell studierte von 1978 bis 1981 Schauspiel am Konservatorium Bern.

Seine großen Vorbilder sind Shakespeare und Brecht. Seit 1994 kennt man den freischaffenden Schauspieler von Film und Fernsehen, unter anderem durch:

Die Fallers Eine Schwarzwaldfamilie, Der Traum von der Freiheit, Unser Charly und Onkel Doc.

Außerdem spielt Peter Schell an verschiedenen Theatern zieht aber, trotz seines straffen Programms, für seine Fan-Gemeinde mit Soloauftritten und Lesungen übers Land.

Die Wenigsten wissen, dass Peter Schell auch Tulayoga lehrt. Tulayoga ist eine besondere Form meditativer Körperarbeit, die die Intension hat, Sanftheit und Stärke zu verbinden. So befasst sich Peter Schell vielseitig mit der Tiefe der Seele des Menschen und allem, was diese bewegt.

Das und sein soziales Engagement begleiten seine Verbundenheit mit dem Kinderhospiz Sterntaler, dessen offizieller Botschafter er inzwischen ist.

Die Sterntaler freuen sich sehr darüber, dass Peter Schell für sie und ihre betroffenen Kinder und Familien wirkt.

 

http://peter-schell.eu