Spenden

Sie möchten unsere Arbeit unterstützen? Erfahren Sie hier, auf welche Wegen Sie uns in Form von Spenden helfen können.

Mehr erfahren
Bußgelder / Geldauflagen

Die Zuweisung von Geldauflagen und Bußgeldern kann eine wertvolle Unterstützung unserer Arbeit sein.

Mehr erfahren
Spendenberichte

Schauen Sie sich Berichte vergangener Spendenübergaben, Wohltätigkeitsveranstaltungen und Spendenaktionen an.

Mehr erfahren
Mitgliedschaft

Durch Ihre Mitgliedschaft stärken Sie den Verein und somit auch die Möglichkeiten der Hilfe für die Kinder und ihre Familien.

Mehr erfahren
Sterntaler Lädchen

Zur Unterstützung der Sterntaler-Kinder und -familien eröffnete 2009 der Second-Hand-Shop „Sterntaler-Lädchen“.

Mehr erfahren
Sofort-Spende

Unterstützen Sie uns mit einer Sofort-Spende über Kreditkarte, PayPal, paydirekt oder Sofortüberweisung.

Mehr erfahren

Er zögerte keine Sekunde, als Kabarettist und Musiker Tobias Mann gefragt wurde, ob er bereit wäre, Botschafter für das Kinderhospiz Sterntaler zu werden.
In der SWR Live-Sendung Ehrensache 2021, bei der die ehrenamtliche Sterntaler-Familienbegleiterin Evi Muy mit dem Ehrenpreis gewürdigt wurde, erklärte Mann, dass er sowohl von der Arbeit, die im Kinderhospiz Sterntaler geleistet wird, als auch von der positiven Atmosphäre an diesem Ort tief beeindruckt ist und mit Freude zusagte, künftig Botschafter für die Sterntaler zu sein und sich für das Kinderhospiz einzusetzen.
Und die Sterntaler sind dankbar und stolz, mit Tobias Mann einen weiteren großartigen Botschafter und so empathischen Menschen an ihrer Seite zu haben, der nicht weg, sondern hinschaut… dessen Motto es ist, nicht zu reden, sondern zu tun.

Tobias Mann ist in Mainz geboren und aufgewachsen. Vor und neben seinem Künstlerdasein schloss er ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz als Diplom-Kaufmann ab.
Bevor er sich als Kabarettist und Comedian einen Namen machte, wurde er durch seine zahlreichen Fernsehauftritte bei Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht bekannt; dort trat er erstmals 1997 auf.
Seine ersten drei Kabarett-Programme tragen die Namen „Man(n) sieht sich!
Ein Endzwanziger in Wort und Lied.“, „Man(n)tra – Der Sinn des Lebens in zwei Stunden.“und „Durch den Wind. Und wieder zurück.“ Im September 2013 feierte Mann mit seinem vierten Programm „Verrückt in die Zukunft“ im Mainzer Unterhaus Premiere.
Mann beherrscht die Instrumente Klarinette, Saxophon, Klavier und Gitarre. Auf der Bühne tritt der Mainzer meist mit Gitarre oder Klavier auf, da es sich beim Spielen von Blasinstrumenten, wie er selbst sagt, „so schlecht gleichzeitig singt“. Zudem ist Mann Kopf der Band „Aca & Pella“.
Tobias Mann absolvierte zahlreiche Fernsehauftritte in bedeutenden Kabaretts und Comedysendungen, wie „Volker Pispers und Gäste“, „Mitternachtsspitzen“, „Satire Gipfel“, „Nightwash“ oder bei „Neues aus der Anstalt“. Von Anfang 2010 bis Ende 2011[2] führte er unter dem Titel „Mann an Bord“ im WDR-Fernsehen durch eine eigene Sendung, in der er junges und auch politisches Kabarett präsentierte. Im gleichen Zeitraum moderierte er die WDR Comedy-Sendung „Fun(k)haus“. 2011 trat er bei „Verstehen Sie Spaß“ auf.
Seit 2012 moderiert Tobias Mann das WDR5 Radioformat „Kabarettfest“ aus dem Bonner Pantheon Theater. Im Februar 2013 trat er beim 9. Politischen Aschermittwoch der Kabarettisten in Berlin auf, dessen Aufzeichnung am 20. Februar in der Deutschlandfunk-Sendung „Querköpfe“ ausgestrahlt wurde.
Seit Oktober 2013 schreibt Tobias Mann als Kolumnist der Verlagsgruppe Rhein Main die monatliche Kolumne „Mann des Monats“
Ab September 2015 moderierte er zusammen mit Christoph Sieber die Kabarett-Late-Night-Sendung Mann, Sieber! im ZDF. Im Juli 2020 wurde bekannt gegeben, dass die Sendung im Dezember 2020 nach der 41. Folge eingestellt wird. Im April 2021 startete er mit Ein Mann, ein Wort im ZDF vierzehntäglich seinen satirisch-musikalischen Kommentar.

 

Vorheriger Beitrag