Stationäres Kinderhospiz Sterntaler

Kinder mit einer lebensverkürzenden Erkrankung werden im Kinderhospiz Sterntaler gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern liebevoll aufgenommen und von unseren qualifizierten Kinderkrankenschwestern – und Pflegern rund um die Uhr gepflegt und betreut. Dies alles geschieht in enger Absprache und Zusammenarbeit mit den Eltern, die sich je nach Wunsch und Bedarf auch ganz aus der Pflege ihrer kranken Kinder zurückziehen können, denn sie sind oft durch die permanente Verfügbarkeit und die Erfahrung, dem eigenen Kind nur begrenzt helfen zu können, physisch und psychisch vollkommen erschöpft. Im Kinderhospiz Sterntaler können sie sich, ganz den eigenen Bedürfnissen folgend, erholen und hierbei neue Kraft tanken. Auch der Kontakt zu anderen Familien ist unglaublich wichtig und hilfreich.

Besonders wichtig ist die Betreuung der Geschwisterkinder, welche mit ihren Sorgen und Problemen und ihrer Angst um den Bruder oder die Schwester oft alleine sind. Hier bieten wir Unterstützung und Begleitung durch unser Team von Heilpädagogen, Sozialpädagogen und ehrenamtlichen Familienbegleitern an, die über individuelle, wie auch regelmäßige Angebote  besondere Momente für die Geschwisterkinder schaffen. Ausgewählte Theaterstücke, Klettern, Märchenstunden, gemeinsames Toben, Reden, Spielen und Lachen unterstützen die Kinder in der Betrachtung der eigenen Geschichte und bieten eine kleine Auszeit mit Gleichgesinnten.

Sehr großen Wert legen wir auf eine häusliche, liebevolle Atmosphäre und eine behutsame Sterbe- und Trauerbegleitung. Eltern und Geschwister werden in ihren Entscheidungen gestützt und getragen. Betonen möchten wir hier auch die Notwendigkeit einer psychosozialen und spirituellen Begleitung nach dem Vorbild aus England, dem Mutterland des Kinderhospizgedankens.

   

Bitte hier klicken um den Flyer als PDF-Datei herunterzuladen