Spenden

Sie möchten unsere Arbeit unterstützen? Erfahren Sie hier, auf welche Wegen Sie uns in Form von Spenden helfen können.

Mehr erfahren
Bußgelder / Geldauflagen

Die Zuweisung von Geldauflagen und Bußgeldern kann eine wertvolle Unterstützung unserer Arbeit sein.

Mehr erfahren
Spendenberichte

Schauen Sie sich Berichte vergangener Spendenübergaben, Wohltätigkeitsveranstaltungen und Spendenaktionen an.

Mehr erfahren
Mitgliedschaft

Durch Ihre Mitgliedschaft stärken Sie den Verein und somit auch die Möglichkeiten der Hilfe für die Kinder und ihre Familien.

Mehr erfahren
Sterntaler Lädchen

Zur Unterstützung der Sterntaler-Kinder und -familien eröffnete 2009 der Second-Hand-Shop „Sterntaler-Lädchen“.

Mehr erfahren
Sofort-Spende

Unterstützen Sie uns mit einer Sofort-Spende über Kreditkarte, PayPal, paydirekt oder Sofortüberweisung.

Mehr erfahren

Chloe Bungert freut sich total: Die Siebenjährige hat mit ihrem Taschengeld eine wahre Spendenwelle ausgelöst. Foto: privat / Bericht von Berthold Jürriens

 

Neckarbischofsheim/Östringen. Es gibt sie noch. Die kleinen, wunderbaren Geschichten zur Weihnachtszeit – auch in Corona-Zeiten. So wie die von der Spendenaktion von Chloe Bungert. Mit 24,33 Euro fing alles an. So hoch war die Summe ihres ganzen Taschengelds, das die Siebenjährige für den Mannheimer Verein Kinderhospiz Sterntaler e.V. spenden wollte.

„Als sie zu mir in die Ergotherapie kam und mir das erzählte, bekam ich vor Rührung fast Tränen in die Augen“, sagt Reittherapeutin Rebecca Schlapp aus Neckarbischofsheim.

 

Chloe, die in Östringen wohnt, hatte erfahren, dass Schlapp regelmäßig für das Kinderhospiz spendet und auch in diesem Jahr die dortigen Weihnachtsbäume gesponsert hatte. „Im Religionsunterricht war über das Thema Spenden gesprochen worden und Chloe kam mit einer Spendendose nach Hause“, erzählt Mutter Jennifer von dem Beginn dieser kleinen Idee, die schon in kurzer Zeit eine nicht erwartete Eigendynamik entwickelte. Schlapp verdoppelte spontan den Betrag, und die Mutter rundet das Ganze auf 50 Euro auf.

Doch damit nicht genug, denn Chloe hat Freunde und Familie angerufen und Werbung für ihre Spendenaktion gemacht. Das Resultat: Aus 50 Euro wurden schnell 225 Euro. Und es ging noch weiter, denn gemeinsam richtete man ein Konto ein und verbreitete dies über die sozialen Medien – mit dem Ziel, bis zum 14. Dezember 1000 Euro zu erreichen. „Ich habe Chloe erklärt, dass das gerade in der aktuellen Zeit schwierig wird, aber sie sagte, dass jeder Euro zählt.“

Zuvor hatte sich sogar das Kinderhospiz bei Chloe gemeldet, als man dort von der Aktion erfahren hatte. „Mega-, megasüß und du kannst stolz darauf sein, dass du den Kindern hier hilfst. Vielen, vielen Dank.“ Bereits am Mittwoch vergangener Woche um 21.30 Uhr war die 1000-Euro-Marke geknackt.

 

Die Sterntaler bedanken sich ganz herzlich im Namen der Sterntaler-Kinder und deren Familien bei Reittherapeutin Rebecca Schlapp für die Inspiration und natürlich ganz besonders bei Cloe, die mit so viel Leidenschaft eine Welle der Spendenfreude ausgelöst hat in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis und bei den vielen Menschen, die sie sonst noch erreicht hat. Auch diesen wollen wir vielmals danken für die Unterstützung dieser großartigen Aktion.

Du hast uns allen gezeigt, liebe Cloe, dass man selbst das unmöglich Erscheinende erreichen kann, wenn man mit so viel Herz und Begeisterung dafür kämpft wie Du das hier getan hast. Das macht alle sehr stolz auf Dich und Du bist damit auch ganz gewiss für viele von uns zum Vorbild geworden.

Dies ist eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die vermutlich unter einigen Weihnachtsbäumen erzählt werden wird.

Wir danken Dir und allen Deinen Lieben und Mitstreitern und wünschen Euch gesegnete Weihnachten und einen tollen Start ins neue Jahr 2021.

 

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag